Haus der pastoralen Dienste, Aachen

Umbau und Sanierung der ehemaligen Residenz des Bischof in Aachen

Bauherr:
Bischöfliches Generalvikariat (BGV)

Leistungsphase:
Leistungen bei Gebäuden
gem. Teil II, § 15 HOAI, LPH 1-9
Leistungen bei Freianlagen
gem. Teil II, § 15 HOAI, LPH 1-9

Fläche BGF: 
1.130,92m2

Die bisher als Wohnsitz des Aachener Bischofs genutzte Gebäudeanlage in Massivbauweise von 1960 wurde zur Umnutzung als Seminarhaus des Bistums saniert und haustechnisch modernisiert.


Die Sanierung umfasst die Erstellung von 4 Seminarräumen, 3 Gästezimmern, 2 Speiseräumen und Besuchertoiletten, dabei wurde die vorhandene hochwertige Natursteinausstattung an Böden und Wänden sowie die geätzten Fenstergläser erhalten. Aus Teilbereichen der Kellerflächen entstanden lichte, wohnliche Aufenthaltsräume.



« Back